[1] Jüdische Geschichte


Jüdische Geschichte


Während diesem Spaziergang bringen wir Ihnen die jüdische Geschichte Amsterdams näher. Seit dem Anfang des 17. Jahrhunderts haben die jüdische Einwohner von Amsterdam eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt.

Altes jüdisches Viertel

In einer Kurve des Flusses Amstel befindet sich die Insel „Vlooienburg“. Diese Insel war Teil der Stadtserweiterung des Jahres 1591. An dieser Stelle entstand später der „Waterlooplein“. Sind Sie neugierig auf die Geschichten rundum der „Waterlooplein, das Standbild von Spinoza, die Jodenbreestraat, die Inseln Valkenburg, Uilenburg, Rapenburg oder die Nieuwmarktnachbarschaft? Spazieren Sie über die neue Herengracht in die Plantagenachbarschaft und zurück zur Stadtmitte. Sie spazieren vorbei an Denkmäler, das holländische Theater, der Wertheimpark, das Standbild des Werftarbeiters, die Synagogen, das Pintohaus und vieles mehr.
Buchen Sie jetzt Jüdische Geschichte.


Wann und Wo?

Wochentags, außer Montags, um 11 und 14 Uhr, in Gruppen von maximal 10 Personen.
Treffpunkt: beim Museumscafé Mokum beim Amsterdam Museum in der Kalverstraat 92, Amsterdam.
Wir bitten Sie 15 Minuten vor Anfang des Spaziergangs vor Ort zu sein.

Sie können ein Standardspaziergang bis maximal einen Tag vorher bis spätestens 15 Uhr buchen. Buchungen für das Wochenende (Samstag und Sonntag) müssen bis spätestens Freitagnachmittag 15 Uhr eingegangen sein.

Andere Sprache oder abweichende Anfangszeit?

Möchten Sie  den Spaziergang in einer anderen Sprache oder zu einem anderen Zeitpunkt? Bitte geben Sie uns Ihre Wünsche bekannt.
Spaziergänge in deutscher und englischer Sprache können in der üblichen Form gebucht werden, andere Sprachen nur auf Anfrage.
Fragen Sie Jüdische Geschichte an.

sluiten